Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Bauwerke und Anlagen

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für den Betrieb sowie den Aus- und Neubau der Bundeswasserstraßen verantwortlich. Dazu zählt auch die Unterhaltung von Anlagen wie Schleusen, Wehre, Brücken und Hebewerke.

Die WSV unterhält und betreibt:

  • 315 Schleusenanlagen
  • 2 Schiffshebewerke
  • 307 Wehranlagen
  • 40 Kanalbrücken
  • 1.300 Straßen- und Bahnbrücken über Bundeswasserstraßen (davon 31 bewegliche Brücken)
  • 354 Düker
  • 2 Talsperren
  • 4 Sturmflutsperrwerke

Wasserstraßenkreuz Magdeburg (Quelle: WSV.de) Wasserstraßenkreuz Magdeburg Wasserstraßenkreuz Magdeburg

Die WSV betreibt an den Wasserstraßen im Küstenbereich neun Verkehrszentralen und an den Binnenwasserstraßen fünf Revierzentralen, die rund um die Uhr mit qualifiziertem Personal besetzt sind.
Die Aufgaben: den Schiffsverkehr beobachten und regeln, die Schiffsführer beraten und unterstützen, bei Verstößen oder Havarien schifffahrtspolizeilich eingreifen und koordinieren.

Verkehrszentrale Travemünde Verkehrszentrale Travemünde Verkehrszentrale Travemünde